Creatin Kre Alkalyn Liegestuetze Mann

Gibt es Creatin Nebenwirkungen?

Creatin besitzt im Bereich der Nahrungsergänzungsmittel eine besondere Stellung. Zum einen gehört es in Form von Creatin Monohydrat oder als Produkt Creapure zu den beliebtesten Artikeln im Fitness-Bereich. Lediglich Protein-Produkte werden häufiger erworben und konsumiert. Zum anderen ist es bezüglich der Wirkungen wie auch Creatin Nebenwirkungen besonders gut erforscht.




Ein Tipp vorweg: Wer Creatin kaufen möchte sollte auf höchste Reinheit achten und nur auf bekannte Markenware zurückgreifen. Wer auf Creapure setzt, kann sicher sein, dass das Produkt eine Reinheit von 99,95% aufweist und ständigen Laborqualitätstests unterliegt. Supplemente mit Creapure bei amazon kaufen *.
0145_pillen6_srgb

Wirkung und Einnahme

Es soll an dieser Stelle nur kurz auf die Wirkung von Creatin eingegangen werden: Zu erwarten sind kurzzeitige Leistungssteigerungen, die sich etwa bei Maximalkraftbelastungen oder Sprints bemerkbar machen. Außerdem können Zellschäden bei extremen Ausdauerbelastungen wie etwa Marathon-Läufen reduziert werden, was die Regeneration beschleunigt.

Ausgiebiger soll die Einnahme diskutiert werden, die wesentlichen Einfluss auf die Creatin Nebenwirkung haben kann. Unterschieden werden in der Regel die gleichmäßige Einnahme von 3 bis 5 Gramm täglich oder der Beginn durch eine Ladephase von sieben Tagen mit 20 bis 30 Gramm. Eine Ladephase kann die Creatin Nebenwirkung deutlich steigern oder gar erst hervorrufen. Obwohl die Ladephase weit verbreitet ist, stellt sie nicht immer die optimale Variante der Creatin Einnahme dar.

Es muss betont werden, dass die Einnahmemenge schlagartig auf bis zu 30 Gramm erhöht wird, was der Körper mancher Sportler eventuell nicht ohne negative Effekte bewältigen kann. Gleiches gilt für ebenfalls verbreitete Wiederaufladephasen. Da Creatin nach 4 bis 6 Wochen an Wirkung verlieren kann, sollen erneut hohe Einnahmemengen den Wirkungsabfall vermeiden. Auch hier sind die Creatin Nebenwirkungen zu bedenken, die bei derart hohen Dosen deutlich stärker ausfallen können.

Closeup of a muscular young man lifting weights on dark backgrou
 

Creatin Nebenwirkungen des Verdauungstrakts

Ebenso wie die Wirkungen von Creatin bezüglich der Leistungsfähigkeit gründlich erforscht wurden, sind auch die Creatin Nebenwirkungen heutzutage sehr gut ergründet. Zahlreiche Studien haben gezeigt, dass ein Großteil der Anwender von Creatin als Supplement keinerlei Beschwerden aufweist. Dies macht insofern Sinn, als dass Creatin auch durch die Nahrung – etwa durch rotes Fleisch – aufgenommen werden kann. Die Dosen von 3 bis 5 Gramm können auch an einem sehr fleischreichen Tag erreicht werden.




Menschen, die Creatin nicht problemlos vertragen, können unter Blähungen, Durchfall oder Übelkeit leiden. Die genannten Creatin Nebenwirkungen treten für gewöhnlich in schwacher Form auf und können sich nach wenigen Tagen der Anwendung legen. Noch unwahrscheinlicher sind Muskelkrämpfe, die im nächsten Absatz genauer erklärt werden. Ebenfalls als harmlose Creatin Nebenwirkung kann unangenehmer Mundgeruch genannt werden. Sollten die Nebenwirkungen des Verdauungstraktes länger als wenige Tage anhalten oder in starker Form auftreten, empfiehlt sich das Urteil eines Mediziners.

 

Creatin Nebenwirkungen des Wasserhaushalts

Manche Menschen gelten als Non-Responder und reagieren nicht auf die Creatin Einnahme. Es handelt sich hierbei um einen Anteil von circa 30 % der Menschen, wobei die Angaben in verschiedenen Quellen voneinander abweichen. Menschen, die auf Creatin reagieren, werden in aller Regel auch schnell ein bis zwei Kilogramm Körpergewicht zunehmen. Dies ist auf vermehrte Wassereinlagerungen zurück zu führen.

Aus diesem Grund sollte die Nutzung von Creatin stets mit ausreichender Flüssigkeitszufuhr kombiniert werden. Vor allem in der Ladephase sollte das Trinkverhalten deutlich angepasst werden. Geschieht dies nicht, können Flüssigkeits- sowie Mineralstoffhaushalt aus dem Gleichgewicht geraten, was wiederum zu Muskelkrämpfen führen kann. Die Wahrscheinlichkeit für diese Probleme sinkt bei einer Einnahme von circa drei Gramm, die allgemein als unbedenklich gelten.

 

Fazit

Weider Pure Creatine Pulver kaufen

Creatin ist bei üblicher Dosierung unbedenklich, kann aber mit unangenehmen Creatin Nebenwirkungen einhergehen. Kommt eine Ladephase zum Einsatz, steigt die Wahrscheinlichkeit für Beschwerden des Verdauungstrakts sowie Muskelkrämpfe. Eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr schafft Abhilfe. Schäden von Leber und Nieren sind entgegen veralteter und nicht repräsentativer Forschungen nicht zu erwarten. Die Reaktion des Körpers kann jedoch nie konkret vorausgesagt werden, weshalb bei Auffälligkeiten ärztlicher Rat empfohlen wird.

[* = Amazon-Partner-Link | Bilder-Quelle: Amazon-Partnerprogramm]